Ich habe schon öfters mal ins Reverse Beacon Network (RBN) reingeschaut, um zu sehen, wie gut ich mit meiner Station weltweit zu hören bin. Während man CQ ruft, kann man dort sofort sehen, von welchen Stationen man weltweit gehört wird.

Hier sieht sich auch schnell, dass die Bänder nicht immer tot sind, sondern das vielleicht einfach keine Gegenstelle gerade mit einem Funken will Cry.

Man kann am Reverse Beacon Network wirklich ganz einfach selbst mitmachen.

Anforderungen

Was braucht man dazu:

  • Einen PC Microsoft Windows Betriebssystem
  • Die Software CW-Skimmer, mit der gleichzeitig alle in einem bestimmten Frequenzbereich vorhandenen CW-Signale analysiert und dekodiert werden können.
  • Einen Empfänger - je breiter desto besser - ich habe meinen FiFi-SDR dafür verwendet. Zur Steuerung des FiFi habe ich das von PE0FKO entwickelte Progrann SoftRock V9.0 Configuration verwendet.
  • Die Software Aggregator, welche von der Seite des RBN heruntergeladen werden kann.

Installation

  • CW Skimmer einfach mit dem Installationsprogramm installieren.
  • Dann die ZIP-Datei der Software Aggregator herunterladen und die beiden darin enthaltenen Dateien z.B. in das Programmverzeichnis von CW Skimmer kopieren.
  • Dann im CW Skimmer die TELNET Funktion aktivieren CWSC3. Mit dieser kann dann Aggregator die DX Spots lese und an das RBN weiterleiten.
  • Dann noch im CW Skimmer den verwendeten Empfänger einstellen CWSC1 (FiFi ist SoftRock kompatibel) und die Soundkarte des FiFi auswählen: CWSC2

Betrieb

Für die Inbetriebnahme auf 20m bin ich wie folgt vorgegangen:

  • Starten des Softrock Konfigurationsprogramms SRC und Einstellen der Mittenfrequenz von 14.050MHz. Da mein FiFi etwas neben der Frequenz liegt, habe ich eine etwas höhere Frequenz eingestellt.
  • Start den CWSkimmers CWS
  • Starten des Aggregators RBN
Wenn alles erfolgreich gestartet ist, sieht man die DX-Spots, welches der Aggregator dann an das RBN schickt ...

Sonstiges

FiFi ist ja eine sehr preisgünstige Lösung für einen SDR - leider kostet CW Skimmer fast soviel wie der Empfänger selbst - aktuell 75USD. Ich habe die 30 Tage Testversion installiert; mal sehen wie es damit weitergeht.

Links

Abbildungen

{vsig}rbn{/vsig}

2014 CW (Morse Telegraphy) was added to the German Nationwide Inventory of Intangible Cultural Heritage.

Logo