Aus Zeitmangel zu verkaufen - Bei Interesse bitte Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Nachdem ich mit Olivers Powermeter meine ersten Schritte in Richtung Shack-Automation unternommen habe, habe ich ein bischen weitergebaut …

Ich habe nun neben dem Powermeter auch noch ein WAVENODE SWR-Meter sowie meine beiden DIERKING Antennenumschalter integriert.

 

SWR Meter

Die Messung der vorlaufenden und der reflektierten Leistung erfolgt über externe SWR-Messköpfe. Auf der Platine des ShackControllers befinden sich sechs Anpassverstärker, so dass auch unterschiedliche SWR-Messköpfe verwendet werden können. verst

Die Schaltung der Anpassverstärker habe mich an den Vorschlag von Wavenode angelehnt.

Aktuell betreibe ich einen Messkopf vom Typ HF-1 und plane, mein vorhandenes Analoges Daiwa-SWR-Meter ebenfalls anzuschließen.

Antennenumschalter

Gesteuert wird das Ganze von einem ATMega16 Microcontroller von ATMEL und wird über einen RS232/USB Wandler mit dem PC verbunden. Der Controller ist auf einer einzelnen Leiterplatte der Größe 100x160mm untergebracht. Darauf sind sechs Verstärker mit Vorteiler für die SWR-Messung sowie eine Spannungsstabilisierung untergebracht. Für den Anschluß von weiteren Geräten ist auf der Leiterplatte bereits ein 10-poliger sowie ein 6-poliger Erweiterungsstecker vorhanden. Über einen dieser Erweiterungsstecker habe ich die beiden Dierking Antennenumschalter angeschlossen.

Hardware

Die gesamte Steuerung ist in ein EUROPA-Kartengehäuse eingebaut. Ein grober Überblick:

IMG_3727_1

  • Am Gehäuse links die Steckverbindungen für die
    • Stromversorgung
    • Den Antennenumschalter
    • Die SWR-Meßköpfe
  • Auf der Platine
    • links die Anpassverstärker für die SWR-Meßköpfe
    • in der Mitte, unter der Lochrasterplatine der ATMEL ATMEGA32 Mikrokontroller
    • auf der Lochrasterplatine die Steuerungstransistoren für den Antennenumschalter
    • rechts die Stromversorgung mit Siebung
IMG_3729_1 Auf der Rückseite sind die DIN-Steckerverbinder für die Meßköpfe etc.

Software

Wer schon mal einen ersten Einblick haben möchte, kann Architecture.V2.pdf mal reinschauen. Das Dokument ist in Englisch gehalten, zeigt aber sich ganz gut, was es schon gibt.

Hier auf jeden Fall mal den Schaltplan des ShackControllers Schaltplan. Wer das Layout möchte, kann sich gerne bei mir melden.

Die Unterlagen für das gesamte Projekt können hier als ZIP-Datei runtergeladen werden ShackController.2009_07_10.zip.

Copyright Dietmar Krause, 2009 und die jeweiligen Copyright Owner die in den Dateien vermerkt sind!

 

2014 CW (Morse Telegraphy) was added to the German Nationwide Inventory of Intangible Cultural Heritage.

Logo